Formen des Direktvertriebs

Die Formen des Direktvertriebs sind vielfältig, die Systemgrenzen meist auch fließend. Zu den häufigsten Erscheinungsformen gehören:

  1. PERSON TO PERSON – Klassischer Vertreterverkauf/Einzeltermine
    Ein Vertriebspartner besucht den potentiellen Kunden in der Wohnung, am Arbeitsplatz oder in einem Café/Hotel und bietet ihm dort im Rahmen eines Beratungsgesprächs/einer Produktdemonstration bestimmte Waren/Dienstleistungen bis hin zur gemeinsamen Vertriebstätigkeit an.

  2. PARTY PLAN – Heimvorführungen/Partyverkauf
    Eine Gruppe von Interessenten wird in der Wohnung einer der Teilnehmer beraten. Dies erfolgt in Form einer Produktdemonstration oder eines kleinen Vortrages. Der Kunde hat die Möglichkeit, die Angebote in der Gemeinschaft mehrerer Interessenten zu diskutieren.  

  3. MULTI LEVEL MARKETING – Produkt- und Geschäftspräsentationen
    Eine Gruppe von potentiellen Kunden nimmt im Hotel oder in Geschäftsräumen an einer Produkt- und Geschäftspräsentation teil. Während oder nach der Veranstaltung haben die Kunden die Möglichkeit, die Waren/Dienstleistungen zu kaufen. Im Anschluss finden häufig auch erste Informationsgespräche für potentielle neue Vertriebspartner statt. In MLM-Systemen haben Vertriebspartner die Möglichkeit, eigene Verkaufsteams aufzubauen, an deren Umsätze sie ebenfalls beteiligt sind. 

  4. HOME DELIVERY – Heimlieferdienste
    Hierbei werden die Kunden zu Hause aufgesucht und in regelmäßigem Turnus mit Konsumgütern beliefert.  

Die Direct Selling Association (www.dsa.org) veröffentlicht hierzu aktuell folgende Daten: 

Sie möchten mehr erfahren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!